Aktuelles

Zum neuen Schulhalbjahr hat das Kindermuseum mondo mio! im Dortmunder Westfalenpark das Angebot für Schulklassen noch einmal erweitert. Ermöglicht wurde dies im Rahmen der Bildungspartnerschaft mit DEW21.

Der Dortmunder Energieversorger unterstützt den Trägerverein des Museums im elementarpädagogischen sowie im schulischen Bereich mit einer jährlichen Förderung in Höhe von 30.000 Euro. Museumsleiterin Monika Lahme-Schlenger stellte zusammen mit Wolfgang Bödeker, Unternehmenskommunikation DEW21, das Programm für das neue Schulhalbjahr vor.

Grundlage der Angebote für die Jahrgangsstufen vier bis sieben sind die Inhalte der Dauerausstellung "Nijambo - Energie für die Zukunft". In 90-minütigen Workshops können die Schüler verschiedene Themenmodule wie Fairer Handel, Konsum, Energie, Recycling und Wasser kombinieren. Ein weiterer Workshop beschäftigt sich zudem mit der Herstellung von Farben mit Pflanzen aus dem Färbergarten des Museums. Für die Jahrgangsstufen eins bis sechs legt das Museum bis Anfang November einen Schwerpunkt auf das Thema Kinderrechte. Dabei wird nicht nur erkundet, wie es Kindern in anderen Ländern der Welt geht, sondern auch gefragt, welche Rechte Kinder hier in Deutschland haben.

Für Grundschulklassen gibt es außerdem verschiedene herbst- und winterliche Workshops über die Geschichte der Kartoffel, herbstliche Färberpflanzen, duftende Weihnachtsgewürze und darüber, wie Menschen in anderen Ländern der Welt das Weihnachtsfest feiern. Über die viele Angebote zum neuen Schulhalbjahr freut sich Wolfgang Bödeker besonders: "Der Bildungsbereich ist traditionell einer der Schwerpunkte im DEW21 Sponsoringprogramm. Dabei ist mondo mio! ein langjähriger Partner. Wir freuen uns sehr, dass wir die gute Zusammenarbeit mit dem Museum noch weiter ausbauen konnten."

Die umweltpädagogischen und interkulturellen Bildungsangebote des Kindermuseums orientieren sich an den Leitlinien der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Die zahlreichen Ausstellungen und Workshops des mondo mio! vermitteln Schülerinnen und Schülern, wie sich ihr Handeln auf zukünftige Generationen oder das Leben in anderen Regionen der Welt auswirkt. Auch die vielfältigen Angebote für Kitas führen spielerisch und altersgerecht an nachhaltiges Handeln heran.

Das vielfältige Angebot finden Sie unter: www.jugendreisen-dortmund.de.

Merkzettel

Keine Objekte vorgemerkt