Westfälisches Schulmuseum


© Westfälisches Schulmuseum Dortmund © Westfälisches Schulmuseum Dortmund © Westfälisches Schulmuseum Dortmund © Westfälisches Schulmuseum Dortmund

Information

Das Westfälische Schulmuseum besteht bereits seit 1910, diente ursprünglich vor allem der Lehrerfortbildung, versteht sich heute als kulturgeschichtliches Museum und beherbergt eine der größten schulgeschichtlichen Sammlungen Deutschlands.

Untergebracht in einem schmucken Schulgebäude aus dem Jahre 1905, knüpft das Museum in seiner ständigen Ausstellung an die Entstehungszeit von Haus und Museum an. Den zentralen Raum der Schau bildet ein nachempfundenes Klassenzimmer aus der Zeit um 1900/1910. Die Vitrinen im Zimmer und im angrenzenden Raum zeigen Spannendes zur Volksschule und zur Rolle der Lehrerin in damaliger Zeit.

Weitere Schwerpunkte der Dauerausstellung bilden die Kindheit, Schule und Lehre im späten Mittelalter sowie die Schule und Erziehung im Nationalsozialismus. Zu Letzterem können die Besucher/innen in einer "Lernwerkstatt" eigene Recherchen anstellen.

Wer sich näher über die genannten Themen informieren möchte, kann am Sonntagnachmittag an der Führung über die "Verführung zur Unfreiheit" in der NS-Zeit, an der Familienführung "Von Steckenpferden, Wachstafeln und Rechenpfennigen" zur Kindheit im späten Mittelalter oder an einer "historischen Schulstunde" aus der Zeit um 1900/1910 teilnehmen.

Preise

Erwachsene: 2,50 Euro
Ermäßigt: 1,25 Euro
(Schüler/innen, Studenten/innen, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende (über 21 Jahre), Inhaber/innen einer Jugendleitercard, Inhaber/innen des "Dortmund-Passes")

Besuchergruppen ab 10 Personen
Erwachsene: 2,00 Euro/Person
Ermäßigt: 1,00 Euro/Person

Jeden 1. Mittwoch im Monat ist der Eintritt frei. (Ausnahme: Sonderveranstaltungen)


Zahlungsarten:

Führungen

Museumspädagogische Angebote und Veranstaltungen für Kindergärten, Schulen, Gruppen, Familien, Kinder und Erwachsene können nach telefonischer Voranmeldung unter 0231 613095 gebucht werden.

Veranstaltungen

"... und stricken für's liebe Vaterland"

22. März 2015 bis 30. Dezember 2018

Benachrichtigungen, Rundschreiben, Angebote aller Art flattern Schulen tagtäglich ins Haus. Das war in den Jahren 1914-1918 nicht anders, nur – was damals alltägliche Mitteilung war, kann für uns heute zum spannenden Zeitdokument werden. Die Ausstellung hebt sie – im wörtlichen Sinne – aufs Podest: die „Zettel“ mit maschinenschriftlichem Text zur Frage, wer Siegesfeiern anordnen darf, zur Brotmarken-Ausgabe in den Schulräumen, zur Werbung fürs Tragen von Holzschuhen, zum Rückgang von Zucht und Ordnung, zum Umgang mit flüchtigen Kriegsgefangenen, zum Sammeln von Gold, Gummi, Eicheln, Brennesseln, Obstkernen, zum Kriegsfilm, den der Dorfwirt und Kinematographenbesitzer Schulklassen bei ermäßigtem Eintritt vorführt.

Hafen.Hütte.Haselnüsse

23. August 2015 bis 10. Juli 2016

Der Hafen, die Westfalenhütte und die Haselnüsse, die man im Herbst im Westerholz – auch Fredenbaum genannt – sammeln konnte, waren nur drei von etlichen Attraktionen, die einst Lehrkräfte wie Schülerschaft für einen „Unterrichtsgang“ in den Norden der Stadt Dortmund begeistern konnten. „Unterrichtsgänge“ von Schulklassen in die nähere und weitere Umgebung ihrer Schule bildeten feste, wesentliche und (meist) sogar beliebte Bestandteile des Heimatkunde-Unterrichts von „Kaisers Zeiten“ bis in die 1970er Jahre. Im Westfälischen Schulmuseum sind Routen und Beschreibungen zu Schulausflügen zwischen Hafen, Grävingholz und Westfalenhütte aus den Jahren 1909 bis 1973 erhalten. Sie liefern den roten Faden der Ausstellung.

Infos zu zukünftigen Ausstellungen, Führungen und Veranstaltungen im Westfälischen Schulmuseum finden Sie hier

Service

Barrierefreiheit

Die Ausstellung ist nicht barrierefrei zugänglich.

Programme für Schulen

Auf eigene Faust

verkleinern

Verführung zur Unfreiheit - Lernwerkstatt

Jahrgangsstufe: Grundschule (6-10 Jahre),Unterstufe (11-13 Jahre),Mittelstufe (14-16 Jahre),Oberstufe (17-19 Jahre) | Thema: Geschichte | Kategorie: Lernen


Workshop

verkleinern

Von Drillnoot, Lauf Mond und Plumpsack

Jahrgangsstufe: Grundschule (6-10 Jahre) | Thema: Geschichte | Kategorie: Lernen


Verführung zur Unfreiheit - Erziehung und Schule im Nationalsozialismus

Jahrgangsstufe: Mittelstufe (14-16 Jahre),Oberstufe (17-19 Jahre) | Thema: Geschichte | Kategorie: Lernen


Programm für schulische Projektwochen

Jahrgangsstufe: Mittelstufe (14-16 Jahre),Oberstufe (17-19 Jahre) | Thema: Geschichte | Kategorie: Lernen


Schule im Weltkrieg - Weltkrieg in der Schule

Jahrgangsstufe: Mittelstufe (14-16 Jahre),Oberstufe (17-19 Jahre) | Thema: Geschichte | Kategorie: Lernen


Von Steckenpferden, Wachstafeln und Rechenpfennigen

Jahrgangsstufe: Unterstufe (11-13 Jahre) | Thema: Geschichte | Kategorie: Lernen


Schulalltag vor (gut) hundert Jahren - „hautnah” miterlebt...

Jahrgangsstufe: Grundschule (6-10 Jahre),Unterstufe (11-13 Jahre),Mittelstufe (14-16 Jahre) | Thema: Geschichte | Kategorie: Lernen


Sonstiges

Merkzettel

Keine Objekte vorgemerkt

Westfälisches Schulmuseum
An der Wasserburg 1
44379 Dortmund

Tel.: +49 (0)231 613095
Fax: +49 (0)231 7261802

Öffnungszeiten

Di - So: 10:00 - 17:00 Uhr
Montags und während der Sommerferien geschlossen.

Feiertage
(Öffnungszeiten wie sonntags)

Geöffnet
Karfreitag, Ostersonntag, Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Pfingstsonntag, Pfingstmontag, Fronleichnam, 3. Oktober, Allerheiligen, 2. Weihnachtstag

Geschlossen
Neujahr, Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester



E-Mail
Homepage
Routenplaner

In der Nähe